VWA Preise Boerhaavegasse

Wie schon im Vorjahr konnten auch heuer wieder drei hervorragende VWAs mit dem schulinternen VWA-Preis der Boerhaavegasse ausgezeichnet werden. Eine achtköpfige Jury erkannte den Preis den folgenden Maturantinnen für ihre exzellenten Arbeiten zu:

Fiona Heuber (8TA): Die Haut als Spiegel der Seele. Akne als komplexes Krankheitsbild bei Jugendlichen

Mona Mansouri Broudjeni (8C): Die Islamische Revolution im Iran – Das historische Jahr 1979

Leonie Mende (8B): Die Veränderung der politischen Kommunikation im postfaktisch-digitalen Zeitalter

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Stifter*innen der Preise: Elternverein am Gymnasium Boerhaavegasse (2 Preise), Direktorin Eder-Lindinger (1 Preis)

Preisträgerinnen Maturajahrgang 2020:

Leonie Marcella Pirker (8B): Aspekte der Druckgraphik am Beispiel Käthe Kollwitz

Stephanie C. Schattauer (8A): Zeithistorische und sprachliche Analyse von Adolf Hitlers Rede vor dem deutschen Reichstag am 01.09.1939

Elisa Thurn und Taxis (8C): Hergés Comic Tim im Kongo – Eine Betrachtung des historischen Kontextes und der aktuellen Rezeption

Stifter*innen der Preise: Maturajahrgang 8m/1974, Elternverein am Gymnasium Boerhaavegasse, Direktorin Eder-Lindinger