Kulturtage Linz – Die 8C zu Besuch in der oö Landeshauptstadt

 

Auch in diesem Jahr machte sich die 8C auf den Weg um, geleitet von Prof. Christoph Wigelbeyer und begleitet von Prof. Barbara Slechta, die oberösterreichische Landeshauptstadt zu erkunden und geschichtsträchtige Orte zu besuchen. Auf dem vielschichtigen Programm standen u.a. der Festakt und das Eröffnungskonzert des „Internationalen Brucknerfestes Linz“, ein Besuch in Anton Bruckners Geburtsort Ansfelden und „seinem“ Stift St. Florian, ein Nachmittag im „Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim“, Führungen durch das Linzer Musiktheater und das Ars-Electronica-Center sowie die Teilnahme am Abschlusskonzert des gleichnamigen Festivals.

Dabei konnten die 16 Klassenschüler*innen politische und – schließlich gar nicht so – unpolitische Reden zu Vorwahlzeiten erleben, die „Macht der Sprache – Sprache der Macht“ erforschen, die berühmte Bruckner-Orgel in- und auswendig erspüren und tiefere wie auch kritische Einblicke in die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz gewinnen.

Für die allermeisten war dies der erste „Kontakt“ mit Linz, und es wird für sie nach den gewonnenen Eindrücken gewiss nicht der letzte gewesen sein.

(Text: Christoph Wigelbeyer)